Datenschutzinformation zur Nutzung von BIG BLUE BUTTON als Videokonferenzsystem

 

Als für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortliche Stelle im Sinne von § 4 Nr. 9 Datenschutzgesetz (DSG-EKD) lassen wir Ihnen hiermit Informationen zur Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung von Big Blue Button zukommen.

 

Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle:    
Zug um Zug Beratung und Integration gGmbH            
Sitz: Kempener Str. 135, 50733 Köln                 
Geschäftsführung: Mercedes Monica Wunsch, Bastian Revers        
info@zugumzug.org                        
Tel.: 0221 973141-0 

 

Kontaktdaten der örtlich Beauftragten für den Datenschutz:
Zug um Zug Beratung und Integration gGmbH    
Kirsten Schröer-Jacobs     
datenschutz@zugumzug.org 


Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen, sowie die Rechtsgrundlage der Verarbeitung:
Gemäß unserer Beauftragung unterstützt die Zug um Zug Beratung und Integration gGmbH Sie in Ihrem Bewerbungsprozess und bei einer Integration in eine versicherungspflichtige Beschäftigung. Die Verarbeitung ist erforderlich zur Nutzung von BigBlueButton, einer Videokonferenz-Plattform, zur Durchführung von Online-Unterrichtseinheiten in der Lerngruppe und individueller Betreuung und Beratung in Kleingruppen oder Einzeltreffen zwischen Ihnen und Ihren Beratern.

Zu diesem Zweck werden von Ihnen persönliche Daten verarbeitet. Dazu gehören bei der Teilnahme ohne eigenes Nutzerkonto neben Bild- und Tondaten, zusätzliche Daten:

  • Name des Raumes,

  • IP Adresse

  • Zeitpunkt

Je nach Nutzung der Funktionen in einer Videokonferenz fallen Inhalte von Chats, gesetzter Status, Beiträge zum geteilten Whiteboard, Eingaben bei Umfragen, durch Upload geteilte Dateien und Inhalte von Bildschirmfreigaben an. Eine Speicherung von Videokonferenzen und Inhalten erfolgt nicht.

Die Nutzung von Big Blue Button ist freiwillig und erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung, welche Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Die Einwilligung haben Sie schriftlich bei unserem Träger abgegeben.

 

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten:
Wir sind durch unsere Auftraggeber verpflichtet, alle unsere Bemühungen für Sie sorgfältig und jederzeit nachprüfbar schriftlich zu dokumentieren. Bei Bedarf ist Einsicht in diese Dokumentation zu gewähren.

Regelmäßig finden folgende Übermittlungen von personenbezogenen Daten statt:

  • Auftragsverarbeiter: artfiles über ELedia

Eine Übermittlung an ein Drittland findet nicht statt.

 

Dauer der Speicherung: 
Allgemein gilt: Personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und soweit der Löschung keine Aufbewahrungspflichten, an die wir rechtlich gebunden sind, entgegenstehen.
Die Speicherfrist beträgt üblicherweise 7 Tage.

 

Betroffenenrechte:
Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere mit der Verarbeitung zusammenhängende Informationen (§ 19 DSG EKD). Bitte beachten Sie, dass dieses Auskunftsrecht in bestimmten Fällen eingeschränkt oder ausgeschlossen sein kann (§ 19 Abs. 2 DSG EKD).
Für den Fall, dass personenbezogene Daten über Sie nicht (mehr) zutreffend oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und gegebenenfalls Vervollständigung dieser Daten verlangen (§ 20 DSG EKD).
Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen, vom Recht auf Datenübertragbarkeit Gebrauch machen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (§§ 21, 22, 24, 25 DSG EKD).
Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie ein Betroffenenrecht geltend machen möchten.

 

Beschwerderechte:
Jede betroffene Person kann sich gemäß § 46 Abs. 1 DSG EKD unbeschadet weiterer Rechtsbehelfe mit einer Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden, wenn sie der Ansicht ist, bei der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung ihrer personenbezogenen Daten durch kirchliche Stellen in ihren Rechten verletzt worden zu sein.
Gemäß § 46 Abs. 3 DSG EKD darf niemand wegen der Mitteilung von Tatsachen, die geeignet sind, den Verdacht aufkommen zu lassen, das kirchliche Datenschutzgesetz oder eine andere Rechtsvorschrift über den Datenschutz sei verletzt worden, gemaßregelt oder benachteiligt werden. 

Die zuständige Aufsichtsbehörde erreichen Sie unter:
Beauftragte für den Datenschutz der EKD
Außenstelle Dortmund für die Datenschutzregion Mitte-West
Friedhof 4, 44135 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 533827-0
Fax: +49 (0)231 533827-20
mitte-west@datenschutz.ekd.de